Blumberg (js). Von Blumberg aus ist es nur ein Katzensprung: die Wege durch die Wutachflühen lassen das Herz jedes Wanderers höher schlagen. Naturpädagoge Norman Wolter lässt die Wanderung zu einem noch intensiveren Erlebnis werden. Natur wahrnehmen mit allen Sinnen. Neun Teilnehmer nutzten das Angebot und meldeten sich zur geführten Wanderung an. Erholung stand dabei im Mittelpunkt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stand schon der erste und wichtige Teil der Wanderung auf dem Programm: Eine Naturmeditation, die allen Teilnehmern helfen soll, Alltagssorgen zurück zu lassen und den Tag einfach unbeschwert zu genießen. Jeder Teilnehmer setzte sich zu einem Baum. Alle Gedanken und Gefühle, die er nicht mit auf die Wanderung nehmen wollte, konnte er bei diesem Baum belassen. Offen für neue Eindrücke machten sich alle auf den Weg.

Obwohl in der Gruppe gewandert wurde, hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, für sich selbst zu sein, seinen eigenen entspannten Rhythmus zu finden und dadurch Raum für die persönliche Wahrnehmung zu schaffen. Während der ersten Hälfte der Wanderung lag der Fokus darauf, nicht oder nur sehr wenig zu reden, langsam und in Achtsamkeit zu gehen, zwischendurch auch mal stehen zu bleiben und die Natur und sich selbst intensiv wahrzunehmen.

Norman Wolter leitete an, wie alle Sinne miteinbezogen werden können, um auch kleine und ganz feine Dinge in der Natur wahrzunehmen und natürlich auch, um Fotos zu machen.

Auf dem schmalen, abenteuerlichen Pfad durch die Flühen war schon Trittsicherheit gefordert. Jeder Teilnehmer war aufgefordert, auf sich selbst und auf den Weg zu achten. An besonderen Orten sammelten sich die Teilnehmer und konnten so gemeinsam die Ausstrahlung und die Kraft dieser Plätze entspannt in sich aufnehmen.

Die Wutachflühen warteten mit spektakulären Natureindrücken und einer großen biologischen Vielfalt auf. Viele der Teilnehmer waren überrascht, dass es solche Orte der Natur noch in Deutschland gibt. Mittlerweile war der Alltag ganz fern und die Natur mit ihren Eindrücken ganz nah, die Teilnehmer konnten sich entspannen, die Seele baumeln lassen und neue Kraft tanken. An der Wutach im Tal angekommen, sammelte sich die Gruppe zum Picknick. Anschließend folgte der gemütliche Teil, der die Wanderer weiter an der Wutach entlang Richtung Wanderparkplatz zurückführte.

Norman Wolter bietet diese Führungen regelmäßig an. Neue Termine, weitere Aktionen und Informationen über seine Arbeit gibt es auf seiner Internetseite www.naturpaed.de